Drückerkolonnen sind unterwegs

Vorsicht vor unseriösen Haustürgeschäften und Anrufen

Verunsicherte Kunden berichteten uns, dass Drückerkolonnen durch die Straßen ziehen und versuchen mit unlauteren Anbahnungsmaschen an der Haustür Energielieferverträge abzuschließen. Unter dem Vorwand, eine Energieberatung durchführen zu wollen, über neue Preise zu informieren oder Vertragsdaten abgleichen zu wollen, probieren die unseriösen Direktvertriebler den Strom- und Gaskunden neue Verträge aufzudrängen.

Ebenso erhalten unsere Kunden in den letzten Tagen auch vermehrt unangemeldete Anrufe. Die Anrufer geben sich als Stromversorger, Erdgasversorger oder als Stadtwerke aus. Ihr Ziel ist es, einen neuen Energieliefervertrag abzuschließen. Dabei versuchen die gewieften Verkäufer mit unterschiedlichsten Argumenten und Preisvorteilen die Kunden zu „überrumpeln“. Nicht selten schließen Verbraucher nichtsahnend Verträge ab. So werden Aussagen „dann senden Sie mir ein Angebot zu“ wie ein mündlicher Vertragsabschluss gewertet. Die Kunden erhalten danach Vertragsbestätigungen, denen dann nur noch schriftlich widersprochen werden kann. Die Stadtwerke Bliestal empfehlen ihren Kunden, möglichst nicht auf die unangemeldeten Anrufen einzugehen.

Die Telefonverkäufer und Direktvertriebler sind in der Regel in Bezug auf ein Verkaufsgespräch psychologisch und rhetorisch geschult. Je länger sie die Möglichkeit haben, mit einer Person zu sprechen, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass es zu einem erfolgreichen Verkaufsabschluss kommt. Die einfachste und effektivste Methode: Wenn Sie merken, dass es ein Werbeanruf ist, einfach auflegen oder das Gespräch mit dem „Haustürverkäufer“sofort beenden.

Die Anrufer und Drückerkolonnen sind meist keine Mitarbeiter der Energielieferanten, sondern sie verkaufen auf Provisionsbasis die Verträge. Das heißt, jeder Vertragsabschluss bringt ihnen persönlich Geld ein. Deshalb versuchen sie unbedingt einen Vertrag abzuschließen.

Niemals sollte man sich am Telefon oder an der Haustür zu schnellen Strom- oder Gasverträgen drängen lassen. Besser ist es eine Bedenkzeit zu verlangen, das Kleingedruckte in Ruhe zu lesen und Tarife genau zu vergleichen. Meist sind die Tarife keineswegs so günstig, wie sie angepriesen wurden.

Unsere Empfehlung für Sie:
Lassen Sie sich zu keinem Vertragsabschluss drängen!
Rufen Sie uns vor einer Unterschrift gerne an.

Ein Widerspruch zu einer Vertragsbestätigung ist oft mit hohen Aufwendungen verbunden und macht viel Ärger. Beachten Sie bitte, dass zum Beispiel Widersprüche nur in kurzen Fristen möglich sind.

Sollten Sie von solchen Anrufen oder Haustürbesuchen betroffen sein, dann können Sie sich an die Stadtwerke Bliestal wenden. Wir helfen Ihnen bei eventuellen Widersprüchen und sorgen auf unsere Kosten für Unterlassungsklagen.

Dafür benötigen wir von Ihnen unbedingt genauere Angaben wie Lieferantenname, Telefonnummer, möglichst den Namen des Verkäufers / Anrufers, Inhalt des Gesprächs und Datum mit Uhrzeit.

Die Stadtwerke Bliestal garantieren Ihnen seriösen Service vor Ort zu fairen Preisen. Uns können Sie einfach
ansprechen und persönlich treffen, die anderen sind weit weg und nicht erreichbar.

Wir sind für Sie da und helfen Ihnen gerne!

 

 


Stadtwerke Bliestal GmbH | Bliesgaustraße 13 - 66440 Blieskastel