Zählerablesung im Stadtgebiet Blieskastel

Die Stadtwerke Bliestal werden wie in jedem  Jahr durch eigene Ableser die Zählerstände ablesen lassen:

von Montag, 25. November 2019
bis Donnerstag, 2. Januar 2020

 

Strom-, Erdgas- und Trinkwasserzähler
in den Stadtteilen:

Blieskastel, Lautzkirchen, Alschbach, Webenheim, Mimbach, Bierbach und Niederwürzbach, Ballweiler, Blickweiler und Wecklingen
Trinkwasserzähler in den Stadtteilen: Aßweiler, Seelbach, Biesingen, Wolfersheim, Breitfurt, Altheim, Pinningen, Brenschelbach, Riesweiler und Böckweiler.
Selbstverständlich können Sie uns die Zählerstände auch per Telefon mitteilen ab 25.11.2019:
  Kundencenter Blieskastel
06842 9202-0
oder unter Telefax-Nummer 06842 9202-180
oder im Internet ab 25.11.2019 www.stadtwerke-bliestal.de
Unsere Bürozeiten: Montag - Mittwoch    07:30 Uhr - 17:00 Uhr
Donnerstag                07:30 Uhr - 18:00 Uhr
Freitag                         07:30 Uhr - 16:00 Uhr

Hinweis
Auch fremdbelieferte Kunden sind verpflichtet ihre Zählerstände ab 25. November 2019 den Stadtwerken Bliestal mitzuteilen.

BITTE BEACHTEN!
Die Ableser der Stadtwerke Bliestal können sich ausweisen. Den Ausweis tragen sie sichtbar.

Sollten unsere Ableser Sie zum zweiten Mal nicht antreffen, wird eine Karte zur Selbstablesung hinterlassen. Hier können Sie Ihre Zählerstände selbst eintragen und kostenfrei per Post an die Stadtwerke Bliestal senden oder auch zufaxen. Die Mitarbeiter der Stadtwerke Bliestal sind Ihnen beim Ausfüllen der Ablesekarten gerne behilflich.

Die Zählerablesung ist sehr wichtig, um korrekte und genaue Daten zu erhalten. Somit werden Schätzungen vermieden und es ergeben sich entsprechend weniger Rechnungskorrekturen. Die Ablesung der Zähler kann auch gemeinsam mit den Ablesern erfolgen. Außerdem nehmen unsere Ableser eine Sichtkontrolle der Zähler vor und melden z. B. technische Defekte.

Die Stadtwerke warnen in diesem Zusammenhang erneut vor betrügerischer Kundenwerbung. Bei der Suche nach neuen Energiekunden gehen manche Konkurrenten immer dreister vor. So stehen unter anderem Werber unangemeldet in der Haustür und behaupten, von den Stadtwerken zu sein bzw. mit den Stadtwerken Bliestal zusammenzuarbeiten. Die Werber wollen sich so zunächst Zugang zu den Zählern verschaffen und danach zu den Vertragsunterlagen, um den Kunden einen scheinbar günstigeren Liefervertrag anzubieten. Teilweise beantragen so die ahnungslosen Kunden, ohne zusätzlichen Hinweis der Werber, eine Kreditkarte, die mit weiteren Kosten verbunden ist. Andere Akquisiteure rufen ungebeten an, versprechen ebenfalls billigen Strom oder Erdgas und verlangen umgehend nach dem Zählerstand.
Beide Methoden sind gesetzeswidrig. Belästigte Kunden können sich gerne an uns wenden. Die Stadtwerke Bliestal bieten Ihnen auch ihre Hilfe bei Widersprüchen gegen nicht gewollte Vertragsabschlüsse an.
Grundsätzlich gilt: Sind Sie nicht sicher, ob es sich um einen Mitarbeiter / Ableser der Stadtwerke Bliestal handelt, rufen Sie uns unter einer der oben genannten Telefonnummern an, wir geben Ihnen gerne Auskunft.


Stadtwerke Bliestal GmbH | Bliesgaustraße 13 - 66440 Blieskastel