Jetzt auf Erdgas umsteigen - Sauber und sparsam fahren

Seit kurzer Zeit hat die Spedition Schöndorf aus Blieskastel die Sattelzugmaschine Scania R410 (410 PS) mit umweltschonendem Erdgas/CNG-Antrieb im Einsatz. Foto: Werner Schöndorf Speditionsges.mbH

Seit Anfang des Jahres ist auch der neue SEAT Leon mit Erdgas/CNG-Antrieb erhältlich. Foto: SEAT Deutschland GmbH

Konkurrenzlos günstig
ERDGAS/CNG ist bis 2026 steuerlich vergünstigt. Sie profitieren also langfristig von den günstigen Kraftstoffpreisen.
Zudem steckt in ERDGAS/CNG mehr Energie als in konventionellen Kraftstoffen. Aufgrund des deutlich höheren Energiegehalts benötigt ein Erdgas-Fahrzeug viel weniger Kraftstoff als ein vergleichbarer Benziner. Damit ist ERDGAS/CNG der günstigste Kraftstoff. Übrigens: Sie profitieren auch von einer niedrigen Kfz-Steuer.

Hervorragende Umweltbilanz
Mit ERDGAS/CNG sind Sie natürlich mobil, denn Erdgas-Fahrzeuge emittieren deutlich weniger CO2 und keinen Feinstaub. Die geringen Schadstoffe lassen sich noch weiter reduzieren, wenn reines BIOERDGAS getankt wird. Dieser 100-prozentig erneuerbare Kraftstoff reduziert den CO2 -Ausstoß um bis zu 97 Prozent.

Dynamischer Fahrspaß serienmäßig
Vom sparsamen Kleinwagen über den Familienvan bis hin zum schweren Nutzfahrzeug: Viele Hersteller setzen immer mehr auf Fahrzeuge, die ERDGAS/CNG tanken. Und bei einer Motorleistung bis 170 PS kann man mit ruhigem Gewissen auch einmal mehr Gas geben.

Tanken Sie den sauberen und umweltschonenden Kraftstoff ERDGAS/CNG an der ARAL-Tankastelle in Blieskastel (Bliesaue).

Mit dem Zuschuss von Ihrer Stadtwerke Bliestal sparen Sichern Sie sich den Förderbonus von 500,00 €* der Stadtwerke
Bliestal GmbH zum Kauf eines Erdgas-Neufahrzeuges bis zum 31. Dezember 2019.
*Es gelten die Förderrichtlinien der Stadtwerke Bliestal GmbH.

Weitere Informationen zu Erdgasfahrzeugen finden Sie unter www.gibgas.de und www.stadtwerke-bliestal.de.


Stadtwerke Bliestal GmbH | Bliesgaustraße 13 - 66440 Blieskastel

Information für unsere Kunden in Gersheim - Aufhebung Abkochgebot

Trinkwasser kann wieder uneingeschränkt genutzt und getrunken werden

Nach inzwischen 4 Tagen Keimfreiheit, die anhand von Proben geprüft wurden, kann das Trinkwasser wieder uneingeschränkt getrunken und genutzt werden. Das Labor hat auch die letzte und dritte Trinkwasserprobe am Dienstag als keimfrei bestätigt. Die hohen Anforderungen an die Trinkwasserqualität sind damit wieder sichergestellt. Deshalb wurden alle Vorsorgemaßnahmen aufgehoben.

In den vergangenen Tagen wurden umfangreiche Netzspülungen durchgeführt, um die Keime aus dem Netz zu entfernen. Dem Trinkwasser wurde kein Chlor zugesetzt.  

Hinweis schließen