Referenzen

Kirchengemeinde St. Sebastian Blieskastel

Heizzentrale

Wohnungsverwaltung für betreutes Wohnen

Die Stadtwerke Bliestal GmbH liefert seit September 2003 die Wärme mit hocheffizienter Heiztechnik für das Pfarrzentrum und betreutes Wohnen in der Schloßbergstraße 51 in Blieskastel.
Drei wandhängende Erdgas-Brennwertkessel mit je 60 kW Heizleistung in Kaskadenschaltung sorgen für höhere Flexibilität in der Heizleistung (21 kW - 180 kW).

Minimierung der Schadstoffemission und hohe Ausfallsicherheit, da drei Heizgeräte (herkömmlich 1 Standkessel 200 kW) vorhanden sind.

Des Weiteren wurde eine Heiz-Kraft-Anlage (HKA) in das Kaskadensystem eingebunden, die Wärme und Strom erzeugt und diese Energie in das Versorgungssystem einspeist. Sozusagen Strom und Wärme aus einer Anlage.    

Heizkraftanlage (HKA)

Heizkraftanlage (HKA) mit drei wandhängenden Erdgas-Brennwertkesseln

Die Wärmeerzeugungsanlage mit 3 Erdgas-Brennwertkesseln (Buderus GB 112; 60 kW) und die HKA (Senertec; 20 kW) sowie die Heizkreisverteilung wurde durch die Stadtwerke Bliestal GmbH errichtet.

Heizkreisverteilung mit Wärmemengenzählern und Heizkreisregelung

Heizkreisverteilung

Die Wärmelieferung für das Pfarrzentrum der Kirchengemeinde St. Sebastian sowie an die Wohnungsverwaltung für betreutes Wohnen wird jeweils mit Wärmemengenzählern durch die Stadtwerke Bliestal abgerechnet.

Stadtwerke Bliestal GmbH | Bliesgaustraße 13 - 66440 Blieskastel

Wichtige Information für unsere Kunden

Aufgrund der besonderen Situation schließen wir die Stadtwerke zum Schutz der Mitarbeiterinnen, Mitarbeiter und auch zu Ihrem Schutz bis auf weiteres für den allgemeinen Publikumsverkehr.

Weiterhin können Sie uns telefonisch zu folgenden Zeiten erreichen:

Kundencenter Blieskastel, Bliesgaustraße 13
Montag bis Donnerstag    08:00 bis 16:00 Uhr
Freitag                                  08:00 bis 13:00 Uhr

Kundencenter Gersheim, Bahnhofstraße 5 b
Das Kundencenter bleibt vorübergehend geschlossen.

Gerne können Sie Ihre Anliegen, soweit es möglich ist, telefonisch unter 06842 9202-0 oder per E-Mail info@stadtwerke-bliestal.de klären.

Darüber hinaus können Anliegen in dringenden Fällen und wenn dies unausweichlich ist, nach telefonischer Terminvereinbarung mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bei den Stadtwerken besprochen werden.

Zum Termin haben sich die Besucher in einer Besucherliste einzutragen und müssen sich bei den Stadtwerken entsprechend ausweisen.

Besondere Situationen verlangen besondere Maßnahmen.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Bleiben Sie gesund.

 

Hinweis schließen